Ursache von braunem Wasser

Woher kommt braunes Wasser?
In der öffentlichen Versorgung kann das Wasser braun gefärbt sein. Ursache sind Eisen und Mangan, die in Form ihrer Oxide – umgangssprachlich Rost und Braunstein genannt – das Trinkwasser verfärben.

Wie kommen aber diese Stoffe überhaupt ins Wasser?
➀ nach Rohrspülung durch den Versorger
➁ durch Korrosion im Leitungsnetz oder der häuslichen Trinkwasserinstallation
➂ natürliche Belastung des Wassers beim Eigenversorger

Wassertest finden!

zu ➀ 
Das Wasser der Versorger genügt der Trinkwasserverordnung. Hier sind Grenzwerte für Eisen und Mangan vorgeschrieben. Der Versorger stellt durch Enteisungs- und Entmanganisierungsmaßnahmen sicher, dass das im Wasser sich natürlich befindende Eisen und Mangan weitesgehnend entfernt wird. Gewisse Restmengen sind gesetzlich zulässig und völlig unbedenklich. Diese Restmengen können sich allerdings im Leitungsnetz ablagern, was immer dann zum Problem wird, wenn Baumaßnahmen am Rohrnetz durchgeführt werden. Nach dieser Maßnahme schießt das Wasser mit hohem Druck in die zuvor geleerten Rohre und reißt die Eisen- und Manganablagerungen mit sich. Gleiches gilt für Rohrspülungen , wenn das Wasser für kurze Zeit mit höherem Druck als in Normalbetrieb durch die Leitungen gegeben wird und über Hydranten große Mengen Wasser entnommen werden.

Rost Wasserzu ➁ 
Eine weitere Ursache für braunes Wasser ist die Folge von Korrosion der Leitungen. Es kann sich daher um Eisenoxid (“Rost“) aus Eisenleitungen der öffentlichen Versorger handeln, dass speziell nach Baumaßnahmen (s.o.) oder Druckschwankungen, durch Netzspülungen mitgerissen wird.
Auch Korrosion in der häuslichen Trinkwasserinstallation kann der Grund für braunes Wasser sein. Ursache hier kann der Abtrag der Zinkschicht in verzinkten Eisenrohre sein oder ein nicht fachgerechter Bau der Anlage. Dazu zählt insbesondere das Nichtbeachten der Spannungsreihe der Elemente beim Verbau unterschiedlicher Rohrmaterialien oder die Verlegung ungeschützter Stahlrohre. Die Errichtung der Hausinstallation muss den allgemein anerkannten Regeln der Technik folgen, die durch Normen und DVGW-Arbeitsblätter festgelegt werden. Eine weitere Ursache für Korrosion der Trinkwasserinstallation kann eine falsch eingestellte Enthärtungsanlage sein, die das Wasser metallaggressiv macht.

Brunnen Braunes Wasserzu ➂ 
Bei Selbstversorgern mit einem eigenen Brunnen können natürlich Eisen- und Mangangehalte das Wasser braun färben. Auch bei Eigenversorgern kann natürlich Korrosion in der Trinkwasserinstallation für braunes Wasser sein.
Eigenversorger können auch natürliche vorkommende Huminsäuren die Braunfärbung des Wassers bewirken. Hier ist das Wasser aber oftmals klar, während durch Eisen und Mangan braun gefärbtes Wasser im Regelfall auch leicht getrübt ist.

Jetzt selbst Wasserqualität testen - so einfach geht's:

Probe nehmen mithilfe unseres Wasser-Test-Sets
Probe einsenden und im Wasserlabor untersuchen lassen
Verständliches Ergebnis erhalten

» Hier klicken für eine Übersicht aller Wasseranalysen!

 

Ursache von braunem Wasser

Woher kommt braunes Wasser?
In der öffentlichen Versorgung kann das Wasser braun gefärbt sein. Ursache sind Eisen und Mangan, die in Form ihrer Oxide – umgangssprachlich Rost und Braunstein genannt – das Trinkwasser verfärben.

Wie kommen aber diese Stoffe überhaupt ins Wasser?
➀ nach Rohrspülung durch den Versorger
➁ durch Korrosion im Leitungsnetz oder der häuslichen Trinkwasserinstallation
➂ natürliche Belastung des Wassers beim Eigenversorger

Wassertest finden!

zu ➀ 
Das Wasser der Versorger genügt der Trinkwasserverordnung. Hier sind Grenzwerte für Eisen und Mangan vorgeschrieben. Der Versorger stellt durch Enteisungs- und Entmanganisierungsmaßnahmen sicher, dass das im Wasser sich natürlich befindende Eisen und Mangan weitesgehnend entfernt wird. Gewisse Restmengen sind gesetzlich zulässig und völlig unbedenklich. Diese Restmengen können sich allerdings im Leitungsnetz ablagern, was immer dann zum Problem wird, wenn Baumaßnahmen am Rohrnetz durchgeführt werden. Nach dieser Maßnahme schießt das Wasser mit hohem Druck in die zuvor geleerten Rohre und reißt die Eisen- und Manganablagerungen mit sich. Gleiches gilt für Rohrspülungen , wenn das Wasser für kurze Zeit mit höherem Druck als in Normalbetrieb durch die Leitungen gegeben wird und über Hydranten große Mengen Wasser entnommen werden.

Rost Wasserzu ➁ 
Eine weitere Ursache für braunes Wasser ist die Folge von Korrosion der Leitungen. Es kann sich daher um Eisenoxid (“Rost“) aus Eisenleitungen der öffentlichen Versorger handeln, dass speziell nach Baumaßnahmen (s.o.) oder Druckschwankungen, durch Netzspülungen mitgerissen wird.
Auch Korrosion in der häuslichen Trinkwasserinstallation kann der Grund für braunes Wasser sein. Ursache hier kann der Abtrag der Zinkschicht in verzinkten Eisenrohre sein oder ein nicht fachgerechter Bau der Anlage. Dazu zählt insbesondere das Nichtbeachten der Spannungsreihe der Elemente beim Verbau unterschiedlicher Rohrmaterialien oder die Verlegung ungeschützter Stahlrohre. Die Errichtung der Hausinstallation muss den allgemein anerkannten Regeln der Technik folgen, die durch Normen und DVGW-Arbeitsblätter festgelegt werden. Eine weitere Ursache für Korrosion der Trinkwasserinstallation kann eine falsch eingestellte Enthärtungsanlage sein, die das Wasser metallaggressiv macht.

Brunnen Braunes Wasserzu ➂ 
Bei Selbstversorgern mit einem eigenen Brunnen können natürlich Eisen- und Mangangehalte das Wasser braun färben. Auch bei Eigenversorgern kann natürlich Korrosion in der Trinkwasserinstallation für braunes Wasser sein.
Eigenversorger können auch natürliche vorkommende Huminsäuren die Braunfärbung des Wassers bewirken. Hier ist das Wasser aber oftmals klar, während durch Eisen und Mangan braun gefärbtes Wasser im Regelfall auch leicht getrübt ist.

Jetzt selbst Wasserqualität testen - so einfach geht's:

Probe nehmen mithilfe unseres Wasser-Test-Sets
Probe einsenden und im Wasserlabor untersuchen lassen
Verständliches Ergebnis erhalten

» Hier klicken für eine Übersicht aller Wasseranalysen!

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wasseranalyse Rohrleitung Rohrleitungstest
Dieser Rohrleiungstest untersucht: ✅ verschiedene Schwermetalle ✅ wie hoch die gemessene Konzentration ist ✅ welche Maßnahmen getroffen werden sollten Die untersuchten Schwermetalle im Rohrleitungstest sind: Blei, Aluminium, Chrom,...
48,00 € *
Trinkwasseranalyse Maxi Trinkwasseranalyse Maxi
Dieses 2-in-1-Paket untersucht nicht nur chemische sondern auch mikrobiologische Werte und eignet sich perfekt bei braunem Wasser , da hier alle relevanten Parameter untersucht werden. Von toxischen Schwermetallen bis hin zu E. coli und...
98,00 € *